Table of Contents

Hauptgegenstand der aristotelischen Metaphysik als Wissenschaft von Sein ist die "reine Wirklichkeit" (energeia), der Nous, der zugleich die höchste Form des Lebendigen ist. Diese Arbeit fasst ihn in seiner Lebendigkeit als den wesentlichen Orientierungspunkt für die lebendige Natur. Die Natur (physis) ist ein Gesamtzusammenhang, der auf die Mehrung lebendigen Seins abzielt. Dabei ist er so um die "reine Wirklichkeit" organisiert, dass die ewige Bewegung der Himmelskörper den ewigen Kreislauf des Werdens und Vergehens einfasst und sich Lebewesen in ihm erhalten und fortpflanzen können. Die Natur bedarf dazu eines Prinzips, das ihr noch vorausgeht. Dies ist die "reine Wirklichkeit" als erstes Prinzip des gesamten Kosmos.