Table of Contents

18. Spezielle Klinisch-chemische AnalytikDiagnostikpfade; Backmatter;. Frontmatter; Inhalt; Abkürzungen; Autoren; 1. Kohlenhydratstoffwechsel; 2. Proteinstoffwechsel; 3. Fettstoffwechsel und Herzmuskel; 4. Gastrointestinalsystem; 5. Gerinnung (Hämostase); 6. Hämatologie und Eisenstoffwechsel; 7. Immunsystem; 8. Niere und ableitende Harnwege; 9. Wasser- und Säure/Basenhaushalt; 10. Endokrinologie; 11. Schwangerschaft und Perinatalperiode; 12. Nervensystem und Liquor; 13. Infektionskrankheiten; 14. Knochen, Binde- und Stützgewebe; 15. Maligne Erkrankungen; 16. Toxikologie, Vergiftungen, Drogenscreening; 17. Allgemeine Klinisch-chemische Analytik. This book provides medical students at the first clinical stage with comprehensive knowledge for the examination subject of clinical chemistry, laboratory diagnostics, hematology, also with regard to exam preparation. A unique feature are the diagrams of cardinal symptoms (19 cardinal symptoms in all, such as pain, temperature, high blood pressure, etc.) which provide a guide from symptom to diagnosis using decision trees. Such overviews are also useful for practicing physicians. The most important methods and techniques are defined in the glossary. Harald Renz, Direktor des Zentrallabors für Klinische Chemie und Molekulare Diagnostik, Universität Marburg '[...] setzt "der Renz" Maßstäbe, die ihm dem Erfolg sichern dürfen.'In: Trillium Report 7/2009 'Ein ausgezeichnetes Referenz- und Nachschlagewerk für die tägliche Praxis, das in seiner Konzeption von Didaktik, Informationsdichte und Repräsentanz Maßstäbe setzt und seinesgleichen sucht.'kok in: Der Allgemeinarzt 15/2009