Table of Contents

Während sein Einfluss auf Philosophie, Literatur und Kunst unumstritten ist, wird Nietzsches Wirkung auf die Soziologie häufig in Frage gestellt. Solms-Laubach kennzeichnet ihn als Stichwortgeber der frühen Soziologie. Durch eine textnahe Analyse der Werke Nietzsches und wichtiger Soziologen – Max und Alfred Weber, Ferdinand Tönnies, Rosa Mayreder – wird erstmals eine umfassende Darstellung ihrer Beschäftigung mit Nietzsches Schriften ermöglicht. Vor allem Nietzsches Kritik der Moderne, der Moral und der Kultur haben demnach am Ende 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts entscheidenden Einfluss auf die Entwicklung der Soziologie und die Schriften ihrer Vordenker gehabt.