Table of Contents

2.4.2 Anzahl und Position selektierter Phrasea2.4.2.1 Argumente und Adjunkte; 2.4.2.2 Interne und externe Phrasen; 2.4.2.3 Selektionsrichtung links oder rechts; 2.4.3 Semantische (thematische) Merkmale; 2.4.4 Selektierte Beziehungen unter Phrasen; 2.4.5 Wortartmerkmale; 2.4.6 Morphosyntaktische Merkmale; 2.5 Flexion und der Begriff des Lexems; 2.5.1 Was ist ein Lexem?; 2.5.2 Flexion und morphosyntaktische Kategorien; 2.5.3 Flexion und Wortartmerkmale; 2.5.4 Flexion und Änderungen in der Selektioa; 2.5.5 Isolierte Wortformen; 2.5.6 Lexemtypen. 2.5.7 Lexembildung - alles, was nicht zur Flexion gehört?2.5.8 Lexem und Listem; 2.6 Morphologische Aktivitäten; 2.6.1 Wozu dienen morphologische Aktivitäten?; 2.6.2 Blockierung; 2.6.3 Was ist ein Morph?; 2.6.4 Was ist ein Morphem?; 2.6.5 Prinzipien für morph. Aktivitäten und Repräsentationen; 3 Die Syntaxkomponente; 3.0 Zusammenfassung; 3.1 Die Phrasenstruktur; 3.1.1 Kopf und Phrase; 3.1.2 Das X'-Schema; 3.2 Selektion; 3.2.1 Thematische Rollen; 3.2.2 Kasus; 3.2.3 Rektion und Antezedens-Rektion; 3.2.4 Zum Begriff des Subjekts; 3.3 Leere Kategorien und Bewegungen. 3.3.1 Syntaktische Aktivitäten und Repräsentationen3.3.2 Bewegungen; 3.3.2.1 Bewegungen mit «Variablen»; 3.3.2.2 NP-Bewegungen; 3.3.3 PRO und pro; 4 Kategoriell komplexe Wortformen (Amalgame); 4.0 Zusammenfassung; 4.1 Das Phänomen; 4.2 Morphologische Aspekte; 4.2.1 Signifie-Merkmale; 4.2.2 Signifiant-Merkmale; 4.3 Syntaktische Aspekte; 4.3.1 Bewegung von Phrasenköpfen; 4.3.2 Kategoriell komplexe Projektionen; 4.4 Fazit; Die Anwendung; 5 Die QP-Hypothese; 5.0 Zusammenfassung; 5.1 Die bisherigen Ansätze; 5.2 Der eigene Ansatz; 5.3 Die Merkmale von Q; 5.3.1 Logisch-syntaktische Merkmale. 5.3.2 Kasus und Definitheit/Indefmitheit5.4 Die Selektionsmerkmale von N; 5.4.1 N vergibt eine Theta-Rolle; 5.4.2 N erhält eine Theta-Rolle; 5.4.3 Funktorielle Beziehungen; 6 Flexionsformen in der QP; 6.0 Zusammenfassung; 6.1 Grundsätzliches; 6.2 Flexion I: Nominale Lexeme; 6.2.1 Wortformen der Typen N und Q/N; 6.2.2 Zum Verhältnis von Numerus- und Kasusflexioa; 6.2.3 Zur Numerusflexion; 6.2.4 Allgemeines zur Kasusflexion; 6.2.5 Die Kasusflexion im einzelnen; 6.3 Flexion II: Adjektivische Lexeme; 6.3.1 Kasusbestimmte Flexionsformen; 6.3.2 Kasuslose oder kasusindifferente Formen?. 6.3.3 Starke und schwache Formen. Das Modell; 1 Einleitung; 1.0 Zusammenfassung; 1.1 Das Ziel der Arbeit; 1.2 Das verwendete Sprachmodell; 1.3 Die Komponenten der Grammatik; 2 Die morphologische Komponente; 2.0 Zusammenfassung; 2.1 Was ist ein Wort?; 2.1.1 Grammatisches Wort und Wortform; 2.1.2 Grammatisches Wort und Lexem; 2.1.3 Grammatisches Wort und Listem; 2.2 Wortartmerkmale; 2.2.1 Die Kategorien V, A, N, P; 2.2.2 Die Kategorien I (Infi) und C; 2.2.3 Weitere Wortartkategorien; 2.3 Morphosyntaktische Merkmale; 2.3.1 Grundsätzliches; 2.3.2 Der Bezug zur Semantik; 2.4 Selektion (Valenz); 2.4.1 Grundlagen. Kategoriell Komplexe Wortformen: Das Zusammenwirken Von Morphologie Und Syntax Bei Der Flexion Von Nomen Und Adjektiv